Essen wie ein König im Goldenen Hirsch

lux98re.99219_tbDer Goldene Hirsch ist Salzburgs berühmtestes Restaurant und Hotel. Es liegt im Herzen von Salzburg in der Getreidegasse, die die bekannteste historische Gasse der Stadt ist (hier befindet sich auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart).

Treffen wird man im Goldenen Hirsch auf viele nationale und internationale Persönlichkeiten, Mitglieder von Königshäusern und auch auf Künstler. Es ist vor allem während den Salzburger Festspielen eines der heiß begehrtesten Lokalitäten und Hotels, denn das Festspielhaus befindet sich in unmittelbaren Umgebung.

Man speist zwischen historischen Mauern und unter alten Bögen, das Haus ist denkmalgeschützt und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die urige Einrichtung wird mit den Farben Grün-Weiß und dem Motiv des Hauses, dem Hirsch, kombiniert und repräsentiert ein rustikales, traditionelles österreichisches Ambiente.

Geschichte

Die Geschichte des Hauses geht bis 1407 zurück. Nachdem es mehrmals seine Besitzer gewechselt hat, taucht 1596 der Name Caspar Veichtner als erster “Gastgeb” auf. Aber erst 1671 wird an diesem Ort das Wirtshaus “zum Güldenen Hirschen” genannt. Später war es auch unter “Hirschlwirt” bekannt. Das Haus wechselte weiter die Eigentümer bis es 1939 in den Besitz von Emanuel und Harriet Walderdorff überging. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es im Jahr 1947 modernisiert. 1970 erwarb Carl Adolf Vogel den Goldenen Hirsch und das angrenzende Haus in der Getreidegasse. So war es ihm möglich, das Hotel zu erweitern und mehr Gäste unterzubringen.

1976 übernahmen internationale Hotelvereinigungen die Häuser, bis es schließlich in das heutige Eigentum eines US-amerikanischen Unternehmens, Starwood Hotels & Resorts, gelangt ist. Der Goldene Hirsch ist eines der Hotels, die unter der Marke “Luxury Collection” geführt wird.

Kulinarik

Die Speisekarte ändert sich mit jeder Saison. Chefkoch Gernot Schiefer versteht es, Salzburgs Spezialitäten mit internationalen Zutaten abzustimmen ohne die Echtheit dabei zu verlieren.

Zu Mittag werden 2- oder 3-gänige Menüs angeboten, die jeden Tag variieren.

Wir empfehlen das Wiener Schnitzel, die Salzburger Nockerln als Dessert und den hauseigenen, wohl bekannten Cocktail “Susanne”.