Der einfachste Weg Wiener Schnitzel zu machen

Wiener-Schnitzel02Damit Österreichs Lieblingsgericht gut gelingt, gibt es einige Regeln zu beachten, welche wir hier zusammengefasst haben:

  • Das Kalbfleisch muss auf beiden Seiten gleichmäßig, auf eine Dicke von drei Millimeter geklopft werden. Wer möchte, gibt über das Fleisch eine Frischhaltefolie, damit man sich beim Klopfen nicht mit dem Saft anspritzt.
  • Die Panade leicht andrücken.
  • Das fertig panierte Schnitzel sollte möglichst zeitnah in das heiße Öl gelegt werden, damit es schön knusprig wird.
  • Nicht am Öl sparen und auf die richtige Temperatur achten! Das Schnitzel soll bei etwa 180 Grad im Öl schwimmen. Man kann eine Fingerspitze voll Semmelbrösel in die Pfanne streuen und so kontrollieren, ob das Fett die benötigte Temperatur erreicht hat. Wenn kleine Blasen aufsteigen und es zum Brunzeln anfängt, sollte die optimale Hitze erreicht sein.

Rezept

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Kalbsschnitzel, je 150 bis 200 Gramm
  • 200 Gramm glattes Mehl
  • 3 Eier
  • 200 Gramm Kaisersemmeln oder Semmelbrösel
  • Salz
  • Butterschmalz oder Öl
  • 1 Zitrone
  • 4 Petersil

Zubereitung:

Zuerst wird die Panade vorbereitet. Dafür die Semmeln im Mixer fein reiben und die Semmelbrösel in einen Suppenteller geben. Auch das Mehl in einem tiefen Teller vorbereiten. Die Eier schlägt man ebenfalls in einen Suppenteller und verquirrlt sie mit einer Gabel.

Die Schnitzel vorsichtig – damit man die Fasern nicht verletzt – auf circa drei Millimeter dünn klopfen, anschließend auf beiden Seiten etwas salzen. Nun das erste Stück Fleisch auf beiden Seiten durch das Mehl ziehen und etwas abklopfen, bevor man es in die verquirrlten Eier legt. Die Schnitzel noch einmal ein wenig salzen. Danach in den Semmelbröseln wenden und die Panade leicht andrücken.

In einer tiefen, breiten Pfanne ausreichend Butterschmalz oder Öl auf 180 Grad erhitzen. Wenn das Fett heiß genug ist, die Schnitzel einlegen und etwa zwei Minuten lang auf jeder Seite goldgelb backen. Das Schnitzel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit einem Zitronenschnitz und Petersilie servieren.

Gutes Gelingen!